Zum Inhalt springen
20210312 fb Albrecht Foto: SPD Stadt Neubrandenburg

12. März 2021: Neubrandenburg und die Schwimmhalle.

Schlagwörter
Ein Beitrag von Ratsherrn Jörg Albrecht
Jörg Albrecht, Ratsherr Foto: SPD Stadt Neubrandenburg
Jörg Albrecht, Ratsherr

Als erstes: ich möchte der ausführlichen Debatte keine Entscheidung vorweg nehmen aber auch nichts ausschließen.
Das zweite, Entscheidende. Es gibt für mich nämlich einen Themenkreis, der mir bisher zu kurz kam. Nämlich: was passiert mit dem Lokschuppenareal, wenn dort nicht die Schwimmhalle hinkommt?
Wollen wir diesen Zustand Jahre- und Jahrzehnte lang beibehalten?

Keine Frage, es wird teuer.
Wird es je einen Privatinvestor geben, der sich da ran wagt? Oder wird es nicht sowieso im Zeithorizont der nächsten 20 Jahre ein öffentlich gefördertes Projekt dort werden, ja geben müssen?
Nehmen wir doch mal die Kosten, die IN JEDEM FALL zum Erhalt oder zur Entwicklung des Lokschuppenareals nötig sind. Ziehen diese vom Gesamtprojekt ab und dann können wir die Zahlen getrost mit anderen Vorschlägen vergleichen. Die Schwimmhalle dort zu verorten ist eine weiterschauende Idee zur Stadtentwicklung.
Ich will die Idee einer Schwimmhalle an jenem Platz, verbunden mit der Behebung des dortigen jetzigen schlimmen Zustandes gern zusammen denken und diskutieren.

Oder was denkt ihr über das Lokschuppenareal?
Was soll sonst damit passieren?
Gebt gern HIER eure Kommentare ab.

Vorherige Meldung: Gedenken zum Internationalen Frauentag

Nächste Meldung: Erik von Malottki - unser Kandidat für den Bundestag

Alle Meldungen