Zum Inhalt springen
Jörg Albrecht, Ratsherr Foto: SPD Stadt Neubrandenburg
Jörg Albrecht, Ratsherr

16. Dezember 2022: "Respekt im Rat" wird umgesetzt

Die SPD-Fraktion wird beim Projekt der Körber-Stiftung von Ratsherrn Jörg Albrecht vertreten

Nachdem die Körber-Stiftung in der letzten Sitzung der Stadtvertretung ihr Projekt „Respekt im Rat“ vorgestellt hatte, hat die Mehrheit der Stadtvertretung gestern der Durchführung zugestimmt. Für die SPD-Fraktion wird Ratsherr Jörg Albrecht in der zu bildenden Arbeitsgruppe mitarbeiten. Er erläutert die nächsten Schritte:

"Als erstes muss die entsprechende Arbeitsgruppe gegründet werden.
Im Idealfall wird jede Fraktion durch eine Person vertreten. Nicht unbedingt durch Fraktionsvorsitzende - die Teilnahme sollte eher dem Interesse folgen. Angestrebt wird genauso ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis. Die Gründung der Gruppe sollte selbstständig erfolgen.

Danach sollte die Arbeitsgruppe eine/n Sprecher/in ernennen.
Diese Person gilt als primärere Ansprechpartnerin für die Körber-Stiftung, um beispielsweise die Termine abzustimmen und zwei Termine festzulegen. Die Körber-Stiftung wird den Prozess dann mit zwei bis drei Personen begleiten.“

Vorherige Meldung: Brunnen der Städtepartnerschaft kommt

Nächste Meldung: Unterschriftensammlung für den vollständigen Erhalt der Frühchenstation

Alle Meldungen