Zum Inhalt springen

20. November 2020: Ratsherr Oppermann sieht für Untersuchungsausschuss keinen Bedarf

Schlagwörter
Über einen "Untersuchungsausschuss" wird sich die SPD-Fraktion selbst verständigen, wenn sie sich das nächste Mal trifft.
Dr. Roman Oppermann, stellv Stadtpräsident Foto: SPD Stadt Neubrandenburg
Dr. Roman Oppermann, stellv. Stadtpräsident

Vorsitzender Michael Stieber dazu: "Ich sehe keine Notwendigkeit für besondere Eile.
Wir werden das am 8. Dezember in der Fraktion besprechen und ich werde empfehlen, den im Raum stehenden Vorschlag abzulehnen.
Wir sind, wie der Vorsitzende des Betriebsausschusses Roman F. Oppermann richtig dargestellt hat, nicht zuständig, wir haben Corona und der Schaden rechtfertigt weder Aufwand noch Risiken."

Vorherige Meldung: SPD-Fraktion steht zur Vielfalt in der Wohlfahrtspflege der Stadt

Nächste Meldung: Städtisches Feuerwerk in Neubrandenburg?

Alle Meldungen