Zum Inhalt springen
20220609 1a Foto: SPD Stadt NB
v.l.: Michael Stieber, Jörg Albrecht, Roman Oppermann, Lars Donner, Morris Krüger, Ingo Gille, Ina Paulitschke, Peter Modemann

9. Juni 2022: Wahl des Stadtpräsidenten muss wiederholt werden

Linke, Bürger für NB und AfD stimmen vereint gegen den einzigen Kandidaten
20220609 3 Foto: SPD Stadt Neubrandenburg
Herzlichen Dank an Roman Oppermann für seine Kandidatur zum Stadtpräsidenten

Bei der Wahl zum Stadtpräsidenten votierten gestern in der Neubrandenburger Stadtvertretung die Fraktionen von SPD, CDU/FDP und Bündnis 90/Die Grünen für den einzigen Kandidaten, Ratsherrn Dr. Roman Oppermann. Die Fraktionen von Linke, AfD und Bürger für Neubrandenburg stimmten dagegen. Am Ende sorgt das damit erreichte Ergebnis von 18:19 dafür, dass eine entsprechende Wahl in der nächsten Sitzung am 11. August wiederholt werden muss

"Nach den öffentlichen Beteuerungen, zu einer konstruktiven Zusammenarbeit zurückzukehren, fanden wir uns gestern in der Realität wieder und erlebten ein Musterbeispiel der Destruktivität", berichtet Fraktionsvorsitzender Michael Stieber. "Der Stadtpräsident ist ja nicht erst gestern überraschend zurückgetreten. In nun immerhin vier Wochen aus einer sehr, sehr überschaubaren Anzahl von Infragekommenden niemanden für eine Kandidatur zu finden, lässt stark am Willen zur Lösungsfindung zweifeln.

Die SPD hatte jemanden, der sich sowohl Kandidatur als auch Amtsführung anzutun gewillt war. Für diese Bereitschaft danke ich hier ausdrücklich noch einmal Ratsherrn Dr. Oppermann. Unfähig, selber zu agieren, reagierten jetzt Linke, Bürger für NB und AfD wie üblich: Das angebotene Lösungsangebot wurde ohne eigenen Alternativvorschlag abgelehnt. Wieder wurde eine Tür zugeschlagen!"

20220609 2 Foto: SPD Stadt Neubrandenburg
Fraktionsvorsitzender Michael Stieber gratuliert Peter Modemann zur Wiederwahl als Beigeordneter und 1. Stellvertretender Oberbürgermeister

Bei einem weiteren Wahlakt wurde Peter Modemann für weitere sieben Jahre in seinem Amt als Beigeordneter und 1. Stellvertretender Oberbürgermeister der Stadt bestätigt. Im Namen der Fraktion gratulierte Michael Stieber, dankte für die letzten Jahre vertrauensvoller, berechenbarer Zusammenarbeit und wünschte Tatkraft, Übersicht und Freude im Amt.

Vorherige Meldung: „Nicht nur sehr guter, sondern genau der richtige Kandidat“

Nächste Meldung: Nach der gescheiterten Stadtpräsidenten-Wahl

Alle Meldungen